Texte zum Thema Natur bildet. Drucken

NATURWISSENSCHAFT FASZINIERT!foto_ep_fischer

ABER NUR WENN DAS GEHEIMNIS BLEIBT

Ernst Peter Fischer am 23. Februar 19:30 Uhr

bei THEATER TRÄUMT SCHULE
IN DER SPIELHALLE  DER  MÜNCHNER KAMMERSPIELE


Von Reinhard Kahl

Warum nur ist von den Naturwissenschaften bei vielen, wenn nicht bei den meisten nach der Schule so wenig haften geblieben? Warum sagen auch die mit den guten Noten so häufig: „Damit will ich nie mehr was zu tun haben“? Mit dieser Haltung fasste Pisa-Chef Andreas Schleicher seine Studie zusammen. Warum wird diese schwache, wenn nicht sogar verderbliche Wirkung bei so erheblichem Aufwand mit Physik, Chemie und auch Mathematik einfach so hingenommen? Und wie ginge es anders?

lesen Sie hier weiter...



Naturkundliche und naturwissenschaftliche Bildung von der frühen
Kindheit bis ins Erwachsenenalter als Ganzes betrachtet


Prof. Dieter Plappert

Physik und Chemie gehören im Gegensatz zu Biologie weltweit zu den unbeliebtesten Fächern. Vom Unterricht in diesen Fächern bleibt oft die schmerzvoll erlebte Erinnerung des Nichtkönnens, des Nichtverstehens. Diese wirkt wie eine Barriere für lebenslanges Lernen.
Die Ursachen scheinen vielschichtig, wie etwa Gottfried Merzyn in seiner Studie „Naturwissenschaften, Mathematik und Technik – immer unbeliebter“ analysiert.
Statt die dort beschriebenen Ursachen konsequent anzugehen, drängt „naturwissenschaftliche“ Bildung nach tradierten Unterrichtskonzepten in die „Kinderstuben“. Die Begründung ist verblüffend simpel – ökonomisch statt pädagogisch – und immer ähnlich:
„Deutschland braucht Ingenieure“oder „Naturwissenschaften spielen in unserer Gesellschaft eine bedeutende Rolle. Denn der Wohlstand des Landes beruht zunehmend auf dem Rohstoff Bildung, das Wissen avanciert zum Fließband des 21. Jahrhunderts.
Immer stärker unterstützen Wirtschaft und Politik deshalb die naturwissenschaftliche Frühförderung mit Fokus auf Bildung im Vorschulalter. Bereits zu einem möglichst frühen Zeitpunkt möchte man das Interesse der Kleinen wecken...“

lesen Sie hier weiter...


Technische Umsetzung und Joomla-Support von 2st-online.de