Texte zum Thema Musik bildet. Drucken


VON DER LEICHTIGKEIT DES VERSTEHENS DURCH IDENTITÄTSSTIFTENDE PÄDAGOGIK

von Manuel Hilleke, November 2014


83_hh_bso_bühne_2
Manuel Hilleke (36), freischaffender Musiker, Arrangeur und Komponist lehrt als Dozent im Fach Trompete am Peter-Cornelius-Konservatorium in Mainz und leitet seit 2009 das Jugendmusikensemble „Bourbon Street Orchestra“.

Im Rahmen des Bregenzer Kongresses 2014 stellte er gemeinsam mit seinen Schülerinnen und Schülern das außergewöhnliche Projekt vor und demonstrierte den Mehrwert von identitätsstiftender Pädagogik bei der erfolgreichen Vermittlung von Lerninhalten im Instrumentalbereich.



Eine Hörprobe...

Ein Praxisbeitrag...

 

Musik bildet. - Neuer Schwerpunkt im Archiv der Zukunft Netzwerk


kinder_beim_unterricht_kl
„Ob ihr´s glaubt oder nicht,“ schrieb der Dichter Josepf Brodsky, „die Evolution hat ein Ziel, Schönheit.“ Das könnte ein Motto für alle sein, die in der Musik keine Sparte neben Sparten sehen. Künstler, Dichter und Philosophen haben es schon immer auf ihre Weise ausgedrückt: Leben ohne Musik wäre ein Irrtum.
Nun stimmt auch die Hirnforschung ein. Allerdings wusste es die Intelligenz der Praxis, also alle die musizieren, singen oder der Musik lauschen, ja eigentlich schon immer.



Musik bildet.
wird ein neuer Schwerpunkt im Netzwerk Archiv der Zukunft...... weiter...


Technische Umsetzung und Joomla-Support von 2st-online.de