Archiv Forum Forum Akteure Akteure RSS
Rhythmen, Rituale & Regeln
Zeiten und Umgangsformen kultivieren: Rituale, Regeln, Religionen, Rhythmen, Ganztag, Zeiten ...

Regel Bau Stelle: Wie wird Schule verbindlich? Drucken
fichtelgebirge_grundschule_8Die Fichtelgebirge-Grundschule liegt im sogenannten Wrangelkiez in Berlin-Kreuzberg. Der Wrangelkiez ist ein Wohngebiet mit einem Migrantenanteil von rund 40 Prozent.

Im Jahr 2008 haben an der Fichtelgebirge-Grundschule Kinder, Eltern und pädagogische Fachkräfte in einem zweijährigen Prozess ein Regelwerk erarbeitet: 52 Regeln in einem grünen Ordner sind das vorläufige Ergebnis in Papierform.

weiter …
Rhythmen ganztägigen Lernens im Grundschulalter Drucken

lesen5von Julia Ziegler

Die Neumark-Grundschule in Berlin-Schöneberg ist ein Beispiel für eine gelungene Rhythmisierung des Unterrichts in jahrgangsübergreifenden Klassen und für eine den SchülerInnen zugewandte Zusammenarbeit von LehrerInnen und ErzieherInnen.

weiter …
Eine Erzählung vom Morgenkreis Drucken

"Wir wollten montags mit der Schule beginnen, ohne dass wir Schule machen" Schulfest an der Bodenseeschule

Icon Mitgliederbereich Alfred Hinz beim Kongress "Treibhäuser & Co" im September 2007 über ein afrikanisches Begrüßungsritual, ein totes Pferd, den Marchtaler Plan, den Morgenkreis, Maria Montessori und die vier R's der Schulkultur: Reviere, Regeln, Rituale und Rhythmus.

weiter …
Arenen-Kompass D: Rhythmen, Rituale, Regeln Drucken

Woran erkennt man eine gute Schule? An Fächerprofilen? An den Schülerleistungen? An der Lehrerzufriedenheit? Auch. Aber übergreifend ist die Atmosphäre. So schnell man sie spürt, denn sie färbt alles, so schwer lässt sie sich definieren. Die R-Wörter helfen: Rhythmen, Regeln und Rituale – auch Reviere und manchmal auch Rock`n`Roll.

weiter …
Zeit-Qualitäts-Optimierung (ZQO) Drucken

Ein innovatives Unterrichtsmodell an der Berufsschule

von Raimund Pousset

Zeit schaffen für selbstorganisiertes Lernen in extracurricularen Kursen? Das klappt in der Peter-Bruckmann-Schule, einer Berufsschule in Heilbronn, seit 2005, weil man die 45-Minuten-Stunden auf 40 Minuten kürzt und blockt: zu Doppelstunden, Tages- oder Wochenendseminaren. Das verändert Lehrer- und Schülerrolle deutlich! Die SchülerInnen finden es Klasse, die Lehrkräfte fühlen sich zusätzlich belastet – sind aber trotzdem zufriedener.

Exkursion: vor dem Dienstbotenheim Oeschliberg (Schweiz)

weiter …
Weisheiten aus der Welt der Muße Drucken

von Sieglinde Geisel für DeutschlandRadio Kultur

Wir wissen nicht, wie es vor Tausenden von Jahren dazu kam, dass die Menschen das Rad erfanden. Wir wissen nur dies: Die Menschen hatten damals viel Zeit, freie, unbesetzte Zeit, in der sie nichts "tun" konnten - nur schon, weil es nach Einbruch der Dunkelheit dunkel blieb.

weiter …
Unsere "Standards" leiten wir von den Kindern ab Drucken
Der "Marchtaler Plan" an der Bodensee-Schule St. Martin
von Alfred Hinz

Auszug:
Ja, unsere Kinder sind die „Standards“!
Von nun an benutze ich diesen Begriff in Verbindung mit Kindern nicht mehr! Was treibt einen Staat um, dem nichts Besseres einfällt, wenn er denn die Qualität seiner Schulen verbessern will, als „Standards“ zu formulieren. Wie kann man nur glauben, dass bessere Schülerleistungen durch Standardisierung und Normierung erreichbar wären! Warum will eine freiheitlich demokratisch verfasste Gesellschaft Bildung standardisieren, führt das nicht über Uniformität zur Gleichschaltung? Welches Menschenbild steckt dahinter? Erziehung und Bildung hat mit Menschen zu tun!

weiter …


Technische Umsetzung und Joomla-Support von 2st-online.de