Arenen und Website - eine kleine Gebrauchsanweisung Drucken

Wenn man sich auf der Website, gerade im Bereich "ARENEN", umschaut, ist es wie beim Betreten eines gerade frisch erbauten Hauses: Die Räume sind neu und ordentlich, aber noch ziemlich leer. Das wird sich ändern - mit Ihrer Hilfe!

Die Plattform www.adz-netzwerk.de wird als Archiv pädagogischer Erfahrungen und nützlicher Materialien ausgebaut. Sie wird ein Ort für den Austausch und für Debatten sein. Dort wird auch über aktuelle Ereignisse informiert. Schließlich werden Porträts und Profile von Akteuren präsentiert.

Die Idee der Arenen

Arenen nennen wir Veranstaltungen, in denen die Probleme und Lösungen der Praxis vorgestellt und diskutiert werden. Zum Beispiel jahrgangsübergreifender Unterricht. Oder Arbeit in großen Projekten, etwa das Projekt „Herausforderungen“ der Gesamtschule Hamburg Winterhude für Jugendliche in der Pubertät. Erfahrungen mit dem Verzicht auf Noten und was an deren Stelle tritt. Über Architektur, das Bauen und Umbauen von Schulen, Kitas und neuen Bildungshäusern. Über das Gründen von Schulen. Wie man in Hauptschulen, solange es sie gibt, überlebt und – gemeinsam mit den Schülern - das Beste daraus macht. Wie Kitas und Krippen zu Bildungshäusern werden.

Arenen auf dem Kongress und im Internet

Auf dem Kongress sprechen in den Arenen zunächst „gesetzte“ Teilnehmer miteinander. Am Ende soll keineswegs jeweils die eine Lösung stehen. Häufiger werden hinterher verschiedene Wege möglicher erscheinen als vor dem Gespräch. Diese gesetzten Teilnehmer sitzen wie in der Fishbowl in der inneren Runde. Andere Teilnehmer können zeitweise einen der freien Plätze dieser inneren Runde einnehmen und am Gespräch teilnehmen. Die Grundidee: ein echtes Gespräch mit den anderen in der übersichtlichen Runde, kein Buhlen des Podiums um das Publikum.

Mit den Arenen werden Themenfelder abgesteckt, auf die sich die Arbeit im Archiv der Zukunft – Netzwerk fokussiert. Die Arenen werden im Internet vorbereitet und weitergeführt. Es werden sich auch andere Arbeitsformen der Arenen herausbilden. Die Agenda und die Gewichtung der Arenen wird von den Teilnehmern definiert werden und sie wird auch davon abhängen, welche Dynamik sich in diesen Themenfeldern entwickelt. Von einer redaktionellen Koordination im Internet erwarten wir eine gewisse Kontinuität, das Vorhalten und Ordnen wichtiger Texte (wenn nötig auch den „Druck“, dass sie formuliert werden und verständlich sind) und schließlich die Ermöglichung von Kontakten.

 

Die Website – eine kleine Gebrauchsanweisung

Die Arenen sind auf der Website links zu finden. In den ersten Wochen wird es einem dort noch wie beim Betreten eines gerade neu gebauten Hauses gehen: Die Räume sind neu, ordentlich, aber noch ziemlich leer. Das wird sich ändern. Zunächst beginnen wir vor allem mit dem Einrichten derjenigen Räume (Arenen), in denen sich der Kongress "Treibhäuser & Co" abspielen wird. Die Internet-Arenen bereiten den Kongress vor und werden seine Themen anschließend fortführen. Es soll natürlich so bald wie möglich in allen Räumen los gehen.

MACHEN SIE ALSO DAS ARCHIV DER ZUKUNFT - NETZWERK ZU IHRER SACHE!
FÜLLEN SIE DAS HAUS MIT LEBEN

Es gibt die Möglichkeit zu weiteren Gliederungen, für eine geographische Sortierung aller Inhalte und andere Ausbaumöglichkeiten mehr. Schicken Sie ihre Ideen, Geschichten, Erfahrungen und andere Dokumente, die Iher Meinung nach veröffentlicht werden sollten. Lesen Sie weitere Hinweise zur Veröffentlichung Ihres Materials ...

Elemente Der WEbsite

Im Archiv werden verschiedene Dokumente, seien es Erfahrungsberichte, Entwürfe, freie Ideen oder andere Materialien dokumentiert. Das Archiv wird redaktionell gestaltet. Das gleiche gilt für unseren Veranstaltungskalender in der Rubrik Termine.

Der Austausch im Forum: Zu jeder Arena gibt es ein Diskussionsforum

Im Aufbau ist die Rubrik Akteure. Alle Mitglieder sind hier mit Profilen zu Person, Arbeit und Interessen zu finden.

Die Bereiche Austausch und Akteure sind den Mitgliedern des Vereins Archiv der Zukunft - Netzwerk vorbehalten. Dieser geschützte Raum soll offene Debatten ermöglichen. Die geschützten Bereiche erkennen Sie an diesem Symbol Mitgliederbereich.

Newsletter und RSS-Feed halten Sie auf dem Laufenden. Über ein RSS-Feed können Sie alle Beiträge im Archiv abonnieren. (Was ist ein RSS-Feed? ) Abonnieren Sie den Newsletter.



Technische Umsetzung und Joomla-Support von 2st-online.de